D-SLT
26Aug/110

Sony A35

Sony SLT-A35

Sony SLT-A35

Die Sony A35 ist der Nachfolger der Sony A33 und bietet Zahlreiche Verbesserungen gegenüber den SLTs der ersten Stunde (Sony A33 und A55). Die A35 setzt damit die ersten Kundenmeinungen für Verbesserungen und Änderungen durch. Allerdings verzichtet Sony bei der A35 auch auf einige Funktionen, die vorher bei der A33 vorhanden waren (bspw. schwenkbares Display).

Offenbar möchte Sony die A3x Serie mehr als Einsteiger-Kamera positionieren um sich damit in den höheren Klassen mehr Produktfeatures zu sichern, welche ein Kauf der höherwertigeren (teureren) Kamera rechtfertigen.Die A35 lässt sich sowohl vom Preis als auch von den Funktionen in etwa zwischen der A33 und der A55 einsortieren.

Sony A35 günstig bei Amazon.de kaufen.

Sony beschreibt die Verbesserungen folgendermaßen:

"Bei der SLT-A35 wurde die Serienbild-Funktion im Vergleich zum Vorgängermodell nochmals optimiert. Sie nimmt im High Speed Tele-Zoom-Modus bei 1,4facher Zoom-Vergrößerung bis zu sieben Bilder pro Sekunde mit kontinuierlichem Autofokus auf. Die Bildauflösung beträgt in diesem Modus 8,4 Megapixel. Bei voller 16,2 Megapixel Auflösung sind Serienbilder mit 5,5 Aufnahmen pro Sekunde möglich.

Die Auflösung von effektiv 16,2 Megapixel ist dem Exmor™ APS-C HD CMOS-Sensor zu verdanken. Im Zusammenwirken mit dem bewährten BIONZ Prozessor und einer sehr hohen Empfindlichkeit von ISO 12.800 (25.600 im Multi-Bild-Modus) samt Rauschunterdrückung gelingen der SLT-A35 selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen detailreiche Bilder. Ihr Hochleistungsverschluss gestattet Belichtungszeiten von 1/4000 Sekunde bis zu 30 Sekunden. Dies prädestiniert die A35 unter anderem zur Aufnahme von schnell beweglichen Motiven, beispielsweise in der Sport-Fotografie.

Besonders praktisch ist hier natürlich auch die Video-Funktion. Die SLT-A35 filmt in Full HD (1080i, AVCHD Format), dabei sind alle wichtigen Kamera-Eigenschaften wie der schnelle Autofokus, Live View und die neuen kreativen Bildeffekte auch im Video-Modus verfügbar.

Für kreative Impulse sorgen unter anderem die HDR-Automatik und die Schwenkpanorama-Funktion (2D und 3D) sowie sieben neue Bildeffekte mit 11 Variationsmöglichkeiten. Fotos und Videos lassen sich mit den neuen Effekt-Optionen ganz ohne Nachbearbeitung bereits während der Aufnahme gestalten. Hierzu zählen beispielsweise der “Retro-Look“, “Pop-Farben” oder auch die “Partielle Farbe” mit der sich eine Wunsch-Farbe für einen Teil des Bildes festlegen lässt, der Rest der Aufnahme wird monochrom dargestellt.

Die Wirkung der einzelnen Effekte und Automatiken auf das Bildergebnis kann der Fotograf sofort im Display begutachten. Dank Quick AF Live View wird jedes Motiv in Echtzeit hochaufgelöst auf dem LC-Display oder im Sucher dargestellt. Das 7,6 Zentimeter (drei Zoll) große Xtra Fine TruBlack 16:9 Display gibt mit 921.600 Punkten das Motiv kontrastreich und detailliert wieder. Wem diese Auflösung nicht ausreicht, der kann auf den höher aufgelösten elektronischen Xtra Fine LCD-Sucher zurückgreifen. Er ist 1,2 Zentimeter groß, stellt mit 1.152.000 Pixel alle Motive glasklar dar und erfasst sie zu 100 Prozent, ohne Beschnitt.

Zusätzlich erleichtern die in der Kamera gespeicherten Benutzerhilfen die Handhabung der Kamera und machen sie auch für Einsteiger attraktiv. Der Profi wiederum freut sich über die frei programmierbare Bedieneinheit, die nach Belieben mit 14 Funktionen belegt werden kann. Mehr Komfort bietet auch die gegenüber dem Vorgängermodell um 30 Prozent gesteigerte Betriebsdauer einer Akku-Ladung, die nun für bis zu 480 Aufnahmen (LC-Display Betrieb, ohne Blitz) ausreicht."

Sony A35 günstig bei Amazon.de kaufen.

Alles in allem bietet die Sony A35 einige Verbesserungen und (leider) Verschlechterungen mit sich. Ich habe die wichtigsten wiefolgt zusammengefasst:

Verbessert gegenüber der A33 und A55 wurden vor allem die folgenden Punkte:

  • längere Akkulaufzeit
  • etwas besserer Sensor mit weniger Energieverbrauch
  • längere Filmsquenzen möglich ("Überhitzungsprobleme" wie bei der A33 und A55 treten nicht so schnell auf)

Nachteile:

  • kein GPS (ggü. der A55)
  • kein Klappdisplay
  • geringere Serienbildgeschwindigkeit (ggü. A55)
  • kleinerer Zwischenspeicher (ggü. A55)

Neutral:

  • Blitzauslöseverzögerung wurde nicht behoben.

Daten und Funktionen der Sony A35:

  • NEU 7 Bilder/Sek. im Tele-Zoom Modus (1,4x Vergrößerung, 8,4 Mega Pixel)
  • Neue teildurchlässige Spiegel Technologie für mehr Kontrolle bei der Aufnahme
  • Einblendung von Führungslinien (Diagonal, Senkrecht & Wagerecht) und einer elektronischen Wasserwaage
  • Sensationell schneller Quick AF Live View 3" (7,6cm, 16:9) Xtra Fine TruBlack Display mit 921.600 Punkten
  • Gehäuseinterner erneut verbesserter Bildstabilisator (SteadyShot Inside)
  • Elektronischer 100% Xtra Fine LCD-Sucher (1.2 cm) mit 1.152.000 effektiven Pixeln
  • Intelligente Motiverkennung "Auto+"
  • 7 Bildeffekte zur kreativen Bildgestaltung (mit 11 Variationsmöglichkeiten)
  • Multi-Bild Modus zur Rauschminimierung (6fach Bildberechnung) - bis zu ISO 25600
  • Memory Stick & SD-Kartenslot (Memory Stick PRO Duo, SD, SDHC und SDXC)
  • 15 AF Sensoren (inkl. AF 3 Kreuz-Sensor)
  • Hochleistungsverschluss (1/4.000s - 30s)
  • Hohe Empfindlichkeit mit bis zu ISO 12800
  • Doppeltes Anti-Staub System (CMOS Sensor Reinigung)
  • Integrierter Auto Popup Blitz LZ 10 (bei ISO 100) und AF Hilfslicht
  • Videoaufnahme mit 1080i im AVCHD Format
  • Videoausgang: HDMI für Bild- und Videowiedergabe in Full HD Qualität (16:9 Format) incl. Bravia Sync
  • Ext. Mikrofon Anschluss (Stereo, 3.5mm Mini-Klinke)
  • Abmessungen / Gewicht: 124,4 x 92 x 84,7 mm / 415g / 473g (mit Akku & Speicherkarte)
  • Verfügbar ab: August 2011

Weitere Bilder zur Sony A35:

Sony A35 günstig bei Amazon.de kaufen.

Sony SLT-A35 Double-Kit

Sony SLT-A35 Double-Kit

Sony SLT-A35 Rückseite

Sony SLT-A35 Rückseite

Sony  SLT-A35

Sony SLT-A35

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.